NET
Direkt zum Seiteninhalt

2016

Jugendchor > Fahrten

Jugendchorfahrt nach Panarbora

Am Freitag, den 18.11.2016 machte sich der Jugendchor gegen 16:45 Uhr vom Bahnhof Siegburg aus auf den Weg nach Waldbröl in den Freizeitpark und gleichzeitig Jugendherberge „Panarbora".

Nachdem wir mit der Bahn in Schladern angekommen waren, warteten wir noch auf den nächsten Bus, da uns der Anschlussbus quasi vor der Nase weggefahren war. Das Warten am Bahnhof wurde mit Gesprächen überbrückt.

Gegen 19:30 Uhr trafen wir schließlich hungrig und erwartungsvoll in der Jugendherberge ein. Dort empfing uns der Koch mit seinem Team zum Abendessen. Dieses war sehr reichhaltig und lecker.

Gut gestärkt wanderten wir durch den Park hin zum Afrika-Dorf, welches Aki Strickrodt für den Chor ausgesucht und gemietet hatte. Es war tatsächlich ein kleines Dorf im afrikanischen Stil, welches durch seine Bauart vom Rest des Parks abgeschottet war. So wird verhindert, dass Parkbesucher das Dorf  betreten, was sehr unübersichtlich würde. Wir befanden uns also wie auf einer kleinen „Insel".

Nachdem die „Hütten" bezogen waren, trafen sich alle in der Gemeinschaftshütte. Dort wurden erste Terminabsprachen hinsichtlich der nächsten 2 Tage getroffen. Im Anschluss wurden mehrere Kennenlernspiele durchgeführt. Diese sollen unter Anderem dazu beitragen, sämtliche Namen zu lernen und mehr über die Anderen zu erfahren. Die Spiele sorgten für sehr viel Spaß und es wurde sehr viel gelacht.
Im Anschluss daran setzten sich alle ungezwungen zu kleinen Gruppen zusammen oder begaben sich in die Hütten, um dort den Abend ausklingen zu lassen.

Am nächsten Morgen (Samstag) wurde ausgiebig gefrühstückt, bevor es dann zur ersten Chorprobe wieder in die Gemeinschaftshütte ging.

Die Betreuer nutzten diese Zeit, um den sogenannten „Baumwipfelpfad" zu erkunden und die Lösungen für das dort durchzuführende Quiz zu erarbeiten. Im Anschluss ging es dann noch auf den „Holzturm", von dem aus es eine fantastische Fernsicht zu bewundern gab.

Das Ende der ersten Probe passte dann auch genau mit der Erkundungstour zusammen, sodass sich alle im Afrika-Dorf  trafen, um den Nachmittag zu besprechen.

Zunächst stärkten sich alle an den ausgeteilten Lunchpaketen und dann ging der Jugendchor in kleinen Gruppen zu drei Personen auf den „Baumwipfelpfad".
Dem Siegerteam winkte ein kleiner Preis, aber auch die restlichen Teams sollten nicht leer ausgehen.

Im Anschluss an dieses Quiz hatten sich Lena und Vincent, die beiden Chorsprecher, auch noch eine kleine Ralley ausgedacht. Diese wurde ebenfalls in kleinen Gruppen absolviert. Die Gruppen waren hier wieder neu gemischt, damit sich möglichst viele Sängerinnen und Sänger besser kennenlernen konnten. Die Ralley führte quer durch den Panarbora-Park. Auch hier gab es wieder ein Siegerteam, welches einen kleinen Preis erhielt.

Den Abschluss des Tages bildete ein Grillfest mit Würstchen, Brötchen und Kartoffelsalat. Alles zur Verfügung gestellt vom Küchenteam, das sich wirklich sehr viel Mühe gab und uns in Essensfragen voll unterstützte. Der Abend ging mit Spielen und Gesang zu Ende und erst spät in der Nacht verstummten die letzten Stimmen.

Der Sonntag begann wie schon der Tag zuvor mit einem leckeren Frühstück. Im Anschluss wurde nochmal geprobt. Die Betreuer spazierten noch einmal durch den Park und alle trafen sich zum Mittagessen wieder.

Nach der Speisung wurde das Küchenpersonal von den Betreuern zusammengerufen. Der Jugendchor wollte sich mit einem Lied für die Gastfreundschaft bedanken. Als das Personal vollzählig war, dirigierte Barbara Wingenfeld den Jugendchor zielsicher durch das erste Lied. Das Stimmvolumen des etwas geschrumpften Chors ist bereits wieder stark gewachsen und so wurde noch eine Zugabe erbeten. Diese wurde im Anschluss mit Applaus bedacht und Barbara richtete noch ein paar dankende Worte an das Panarbora-Team.

Nun ging es wieder ins Dorf zurück, um für den Heimweg zu packen. Der Rückweg erfolgte dann auch wieder mit Bus und Bahn. Gegen 16 Uhr erreichten wir müde, aber mit vielen neuen Eindrücken den Siegburger Bahnhof und freuen uns auf neue Aufgaben mit dem Jugendchor. In diesem Zusammenhang möchten wir uns beim Jugendchor für den tollen Teamgeist bedanken. Macht weiter so!!!


zurück zur Jugendchor-Seite

Zurück zum Seiteninhalt